TTTV und der TTZ Sponeta Erfurt vereinbaren enge Kooperation im Nachwuchsleistungssport
Geschrieben von: TTTV Leistungssportausschuss  |  Mittwoch, den 24. August 2016 um 21:21 Uhr

Die Baustelle an der neuen Multifunktionsarena in Erfurt (ehemaliges Steigerwaldstadion) hat bereits lange seine Schatten vorausgeworfen. Mittlerweile verhindern die umfangreichen Bauarbeiten an der Westribüne auch das Training am TTTV Landesleistungszentrum Erfurt. Zum Landesleistungszentrum Erfurt gehören bekanntlich das Sportgymnasium "Pierre-de-Coubertin" (Eliteschule des Sports) sowie der Landesleistungsstützpunkt, an dem das Früh- und das Abendtraining stattfindet. In der Sommerpause musste der TTTV intensiv daran arbeiten, wie und wo das Training nach den Sommerferien organisiert werden kann.

Das Frühtraining am Sportgymnasium findet mit Beginn des Schuljahres 2016 / 2017 in der Turnhalle des Sportgymnasiums direkt neben dem Schulgebäude statt. Die Verantwortlichen des Sportgymnasiums haben umgehend reagiert und dem TTTV eine sehr gute Trainingsstätte zur Verfügung gestellt. Dafür bedankt sich der TTTV außerordentlich. Der sog. Nebensportraum bietet ausreichenden Platz für fünf Tische. Die Sportgymnasiasten sparen auch Zeit, weil die Entfernung zwischen der Schule bzw. dem Internat und der Trainingsstätte nur noch wenige Schritte in Anspruch nehmen und dadurch mehr Trainingszeit zur Verfügung steht.

Lange stand der TTTV vor dem Problem, wo das Abendtraining des Landesleistungsstützpunktes in Erfurt stattfinden kann. Mit dem TTZ Sponeta Erfurt fand sich sehr schnell ein verlässlicher Partner. Der Präsident des TTZ Sponeta Erfurt, Carsten Marth, strukturierte das eigene Nachwuchstraining so um, dass das Verbandstraining von Montag bis Donnerstag von 16:30 bis 19:00 Uhr bislang problemlos integriert werden konnte.

Der TTTV macht damit aber auch aus der Not eine Tugend. Denn der Raum Erfurt stellt aktuell in der Talentsichtung ein Problem dar. Der Verband hat sich in der Vergangenheit zu viel auf die vier etablierten Bezirksstützpunktvereine konzentriert und den großen Ballungsraum Erfurt vernachlässigt. Durch die nun gebildete Kooperation des TTTV mit dem größten Erfurter Tischtennisverein besteht nicht nur eine gute Trainingsstätte für das Verbandstraining, sondern der Verband kann auch die bestehende Schul-AG des Vereins unmittelbar mit Verbandsmaßnahmen verbinden und mögliche Talente frühzeitiger und gezielt(er) fördern, um sie bestenfalls schon ab der fünften Klasse für das Sportgymnasium gewinnen zu können. Wie alle Kernsportarten in Thüringen, verfolgt der TTTV damit weiter konsequent sein Ziel der zentralisierten Nachwuchsförderung am Standort Erfurt: Das Sportgymnasium "Pierre-de-Coubertin" in Erfurt und der Landesleistungsstützpunkt in Erfurt stellen für den TTTV bekanntlich die beiden wichtigsten Fördereinrichtungen im gesamten Thüringen dar. Die besten Thüringer Tischtennis-Talente sollen an diesem Standort konzentriert werden, um die optimalen Rahmenbedingungen aus schulischer Ausbildung (Gymnasium / Regelschule) und zweimal täglichem Training ausnutzen zu können. Die Talentsichtung wird denzentral gesteuert. Auf Ebene der Bezirke und Kreise werden in den nächsten Monaten Talentfördergruppen unterhalb der bestehenden Bezirksstützpunkte entstehen, um weitere Impulse in Sachen frühzeitiger Talentsichtung zu setzen.

 
Saisonvorbereitung mit toller Unterstützung des TTV Hydro Nordhausen und des TTV Waltershausen
Geschrieben von: TTTV Leistungssportausschuss  |  Mittwoch, den 24. August 2016 um 13:56 Uhr

Die Nachwuchskaderspieler des TTTV sind in diesem Jahr besonders früh mit der Saisonvorbereitung gestartet. Grund dafür sind die im Ländervergleich frühzeitigen Schulferien. Los ging es zunächst mit der individuellen Vorbereitung (Einzeltraining) im Zeitraum vom 13.07. bis 23.07.2016. Großen Dank gebührt dabei besonders den Vereinen TTV Hydro Nordhausen und dem USV Jena, die jeweils für eine Woche täglich ihre Halle und ihre Materialien auch TTTV Nachwuchsspielern anderer Vereine zur Verfügung gestellt haben.

Das erste große Trainingslager fand eine Woche später vom 25.07. bis 28.07.2016 mit einem Athletiklehrgang statt. Wie im vergangenen Jahr ging es wieder hinauf auf den Großen Inselsberg nach Tabarz. In der Herberge auf gut 916,5 Meter über dem Meeresspiegel absolvierten die Sportler viele harte Trainingseinheiten. Es standen mehrere 1,6 km lange Crossläufe durch das Gelände mit Zusatzgewichten, Bergsprints sowie umfangreiche Treppenläufe hinauf zum Panoramarestaurant auf dem Trainingsplan. Sven Lindenlaub vom TTV Waltershausen organisierte zusätzlich täglich die Turnhalle an der Oststraße in Waltershausen und stellte dem TTTV wieder einmal hervorragende Bedingungen zur Verfügung. So konnten zusätzlich drei Trainingseinheiten mit Balleimer-Intervallen durchgeführt werden. Musste eine Trainingseinheit im Freien auf dem Inselsberg aufgrund starkem Gewitter ausfallen, kümmerte sich Sven Lindenlaub kurzfristig um die Turnhalle des TTV Waltershausen und es konnte in der Halle trainiert werden. Zum Abschluss des ersten Trainingslagers der Saison besuchten die Sportler das Freizeitbad "tabbs" in Tabarz.

Gruppenfoto Athletiklehrgang

Wiederum eine Woche später traf sich der komplette Nachwuchskader vom 01.08. bis zum 05.08.2016 zum zweiten großen Trainingslager unter der Leitung von Jörg Müller (Post SV Zeulenroda) und dem TTTV Verbandstrainer in Zeulenroda. Schwerpunkt dieses fünftägigen Techniklehrgangs war die Arbeit an der Beinarbeit und den diversen Schlagtechniken und deren Verbindungen. Untergebracht war das komplette Team dieses Mal in einem Lehrlingswohnheim, mit der Besondersheit, dass das Team Frühstück und Abendessen selber zubereiten musste. Natürlich war auch das kein Problem und die gesamte Gruppe unterstütze sich, wo sie nur konnte. In der Halle wurde dann aber wieder Vollgas gegeben und mit der Harmonie war erst einmal vorbei.

In den Herbstferien wird der TTTV erneut für zwei Trainingslager beim Post SV Zeulenroda zu Gast sein.
 
D-Trainer-Ausbildung 14.10. -16.10.2016 Bad Blankenburg
Geschrieben von: TTTV  |  Montag, den 22. August 2016 um 11:16 Uhr

Mit dem Saisonstart weisen wir auch auf die Möglichkeit für den Einstieg in den Ausbildungsbereich für Trainer im TTTV hin.  Mit der D-Lizenzausbildung vom 14.-16.10. in Bad Blankenburg werden wichtige theoretische und praktische Grundlagen für das kompetente Handeln von angehenden Übgungsleitern vermittelt. Die D-Lizenz ist zudem Voraussetzung für alle weiteren Lizenzstufen. Interessenten können sich unter nebenstehenden Link im Bereich Lehrwesen direkt online anmelden.

 
Klein aber fein
Geschrieben von: Th. Ullrich  |  Sonntag, den 07. August 2016 um 09:37 Uhr

Auch der Breitensportausschuss organisierte in diesem Jahr ein einwöchiges Feriencamp. Insgesamt 13 Teilnehmer kamen nach einigen krankheitsbedingten Absagen aus acht Orten Thüringens von A – wie Altenberga, über B – wie Butlar bis hin zu T – wie Tambach-Dietharz oder W – wie Weilar nach Bad Blankenburg.

Weiterlesen...
 
Talentsichtung: 2. Vereins-Tageslehrgang des TSV 1891 Breitenworbis mit Erst- und Zweitklässlern
Geschrieben von: TTTV Leistungssportausschuss  |  Sonntag, den 07. August 2016 um 07:19 Uhr

Während die meisten Kinder in Thüringen noch die restlichen Tage der Sommerferien genießen, hat der TSV 1891 Breitenworbis aus dem Thüringer Norden zum Vereins-Tageslehrgang eingeladen. Am gestrigen Samstag führte der Verein unter der Leitung des TTTV Verbandstrainers drei Trainingseinheiten von 9:30-16:00 Uhr durch. Für die Organisation war Felix Seeland vom heimischen TSV Breitenworbis verantwortlich.

Weiterlesen...
 
Ausschreibung Top 10 Nachwuchs 2016
Geschrieben von: Jugendwart  |  Montag, den 01. August 2016 um 11:26 Uhr

Die Ausschreibung und eine vorläufige Teilnehmerliste wurden unter Aktuelle Termine veröffentlicht. Eine Akutalisierung folgt Ende August mit der Vergabe der Verfügungsplätze des Jugendausschuss.

 
2. Tischtennis-Sommercamp in Nobitz
Geschrieben von: René Wolf  |  Mittwoch, den 27. Juli 2016 um 10:42 Uhr

TSV 1876 Nobitz zum zweiten Mal Ausrichter

Nobitz. Nachwuchsförderung hat sich auch der Thüringer Tischtennis-Verband e.V. auf die Fahnen geschrieben. Gilt es doch auch hier der demografischen Entwicklung gegenzusteuern und schon im Kinderalter Freunde für den rasanten Sport an der grünen Platte zu gewinnen.

Sommercamp 2016In Zusammenarbeit mit dem Verein Nachwuchsförderung Thüringer Tischtennis e.V. und dem TSV 1876 Nobitz fand in der Nobitzer Mehrzeckhalle - nach dem erfolgreichen Camp von 2015 - ein weiteres in den Sommerferien statt.

Organisationsleiter Dominik Meisel vom TSV Nobitz: „Das Camp im Vorjahr war mit 24 Teilnehmern so gut angenommen worden, dass bereits nach dessen Ende sich die ersten Interessenten für 2016 meldeten. 40 Bewerber hatten wir, bei 30 Teilnehmern mussten wir leider Schluss machen, die Kapazitätsgrenze war erreicht. Mehr geht einfach nicht.“

Der TSV 1876 Nobitz hat bereits ein über halbes Dutzend Feriencamps erfolgreich durchgeführt, erfährt man weiter vom Nobitzer TT-Ass und Trainer in Personalunion, Dominik Meisel. Die Mädchen und Jungen im Alter von neun bis 15 Jahren - größtenteils mit Wettkampferfahrungen - kamen beim diesjährigen einwöchigem Camp erneut aus ganz Thüringen. Der ostthüringer Raum war mit Jena, Gera, Hermdsdorf, Schleiz, Oettersdorf und natürlich auch unserem Landkreis (Nobitz, Wintersdorf) recht gut vertreten.

Mit dem Erfurter Marius Marth, der bei Thüringenligist SV Aufbau Altenburg aktiv ist, Andreas Wenzel (Mühlhausen/3. Bundesliga) und Patricia Jarsetz (Erfurt/Oberliga) standen drei erfahrene TT-Cracks zur Verfügung, die täglich zwei Trainingseinheiten pro Tag leiteten. Darin enthalten ob der hochsommerlichen Hitze natürlich Trinkpausen. Als Schwerpunkte galten Gruppen- als auch Einzeltraining, Erlernen taktischer Finessen, Beinarbeit wie auch die richtige Auswahl und der Umgang mit dem Material.

„Auch bei der Gestaltung der Freizeit gab es reichlich Abwechslung, wie der Besuch der Sommerrodelbahn in Kohren-Sahlis, Baden, Lagerfeuer oder Minigolf“, weiß Marius Marth. „Küchenchefin“ Nina Lempke aus Erfurt sorgte für das leibliche Wohl, realisierte Aufgaben bei der Unterbringung in der Jugendherberge Windischleuba.

Nach einem Abschlussturnier erhielten die Teilnehmer Zertifikate, Shirts und Bilder, so dass dieses Sommercamp allen in nachhaltiger Erinnerung bleiben wird. „Zur Finanzierung des Sommercamps trugen mehrere Firmen bei, denen gilt unser Dank, wie auch unserem Sportverein“, freut es Dominik Meisel.

 

Autor: Wolfgang Wukasch

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 52

Förderer des TTTV

Liebherr Tischtennis WM 2017

 

Liebherr Tischtennis WM 2017 in Düsseldorf

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

Impressum

TTTV e.V.
Wirbacher Straße 10
07422 Bad Blankenburg

Öffnungszeiten:
Dienstag + Donnerstag:
09.00-12.00 Uhr + 15.00-17.00 Uhr

Tel.: 036741 - 589060
Fax: 036741 - 589061
E-Mail: kontakt@tttv.info
Präsident: Uwe Schlütter

© Thüringer Tischtennis-Verband e.V.