DTTB TOP 24: Katharina etabliert sich in der deutschen Spitze
Geschrieben von: TTTV  |  Montag, den 27. November 2017 um 06:07 Uhr

Katharina Bondarenko-Getz, die seit dieser Saison für den SV SCHOTT Jena in der Regionalliga an den Start geht und am Sportgymnasium in Erfurt ausgebildet wird, bestätigte beim DTTB Bundesranglistenturnier TOP 24 der besten 24 Schülerinnen von Deutschland am Wochenende in Neckarsulm mit dem 5. Platz ihren vierten Platz vom DTTB TOP 48 Turnier fünf Wochen zuvor. Damit qualifizierte sich Katharina für das DTTB Bundesranglistenfinale TOP 12 im Februar 2018 sowie für die Deutschen Schülerinnen-Meisterschaften im März 2018.

Potrait Katharina Bondarenko-GetzDie letzten Wochen im November waren nicht leicht für die gebürtige Ukrainerin. Nach dem erfolgreichen TOP 48 wurde sie vom DTTB erst für die Schülerinnen-Nationalmannschaft für das Turnier in Bratislava nominiert. Im Anschluss daran absolvierte sie einen siebentägigen Bundeskaderlehrgang beim DTTB. Parallel dazu arbeitete sie die Hausaufgaben ihrer Lehrer über eine spezielle Lernplattform der Schule ab, die auf dem Sportgymnasium gezielt für junge Leistungssportler / -innen geschaffen wurde.

Der Start in das TOP 24 am Samstag verlief recht holprig. Die 13-Jährige unterlag überraschend zum Auftakt der Niedersächsin Mia Griesel mit 1-3 Sätzen. Danach steigerte sich Katharina von Spiel zu Spiel und lieferte gegen die spätere Turnier-Dritte Ayumu Tsusui (Hessen) mit 11:4, 11:3 und 11:4 ihr bestes Spiel des Wochenendes ab. Leider unterlag sie im letzten Gruppenspiel der Abwehrspielerin Felicia Behringer (Baden-Württemberg) knapp mit 9:11 mit Entscheidungssatz. Damit verpasste sie die Endrunde der Plätze 1-12 und musste sich mühsam durch das Mittelfeld der Plätze 5-20 hindurchkämpfen. Sie ließ daraufhin vier Siege folgen (3-0, 3-1, 3-1 und 3-1) und sicherte sich so den noch bestenfalls möglichen Platz fünf.

"Das war vor allem mental eine ganz große Leistung von Kata und sie hat Stärke bewiesen! Sie hat nun die beiden Qualifikationsturniere TOP 48 und TOP 24 mit Platz vier und Platz fünf sowie mit einer Bilanz von jeweils 7-2 Siegen überstanden und weiß was sie kann, aber genauso, woran sie weiter sehr hart arbeiten muss. Da gibt es eine Menge an Baustellen und Schwachstellen, die wir zusammen angehen müssen. Unsere Saisonplanung und das Training waren von vorneherein auf die Qualifikation zum DTTB TOP 12 Bundesranglistenfinale und den Deutschen Meisterschaften ausgelegt. Da gilt es dann sich zu beweisen und bestenfalls für die Europameisterschaften zu empfehlen. Andererseits hat das TOP 24 auch gezeigt, dass Spieler, die beim TOP 48 vorne waren, beim TOP 24 nach hinten gerutscht sind. Es ist alles kein Selbstläufer, auch wenn es manchmal den Anschein hat. Es zeigt uns im Trainerteam, dass wir sehr vernünftig, durchdacht und langfristig orientiert arbeiten müssen, um insgesamt erfolgreich zu sein", so das Fazit des TTTV Landestrainers Frank Schulz.

In dieser Woche steht für Achtklässlerin Katharina Physiotherapie, Regeneration und leichtes Technik-Training an, vor allem aber die Konzentration auf die letzten Schulwochen bis zum Beginn der Weihnachtsferien. Vom 15.-18. Dezember 2017 wird sie dann noch einmal für den TTTV bei einem internationalen Wettkampf im englischen Bath an den Start gehen.

 

FutureCup 2018

 

Zu den Ergebnissen

Förderer des TTTV

Nachwuchsleistungssport

Wir versuchen Kinder und Jugendliche für den Tischtennissport zu begeistern - Förderung beginnt im Verein und wird über den Nachwuchsleistungssport des TTTV unterstützt. Erfahre hier interessantes über...

Das Landesleistungszentrum Erfurt

Die Nachwuchsförderung und Sportentwicklung

Aktuelle Ergebnisse/Nominierungen

andro RASANT


RASANT - High Tech Belagproduktion Made in Germany

© Thüringer Tischtennis-Verband e.V.

TTTV e.V. | Wirbacher Straße 10 | 07422 Bad Blankenburg | E-Mail: kontakt@tttv.info | Präsident: Uwe Schlütter

Öffnungszeiten Geschäftsstelle: Di + Do: 09.00-12.00 Uhr + 15.00-17.00 Uhr | Tel.: 036741 - 589060 | Fax: 036741 - 589061