Tischtennissport in der Region Mitteldeutschland
Geschrieben von: Juliane Dorf-Leu  |  Montag, den 04. Juni 2018 um 18:34 Uhr

Bild Beratung-TT-Schläger

Verbandsführungen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen intensivieren Zusammenarbeit

Nachtrag: Im April 2018 trafen sich die Führungsebenen aus den Tischtennisverbänden Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in Leipzig zu einer Beratung um sich über aktuelle Themen des Tischtennissportes und zu gemeinsamen Aufgaben zu verständigen. Die Tischtennisregion Mitteldeutschland möchte langfristig noch enger zusammenarbeiten.

Die Thüringer Delegation unter Leitung des Präsidenten Uwe Schlütter, den Vizepräsidenten Sport Ralf Tresselt und Finanzen Jens Franke, wertete gemeinsam mit den Amtskollegen aus Sachsen-Anhalt und Sachsen die jüngst stattgefundene DTTB-Beiratstagung aus. Mit Blick auf die Ergebnisse dieser Jahrestagung des Spitzenverbandes und der Arbeit einer vom DTTB-Bundestag eingesetzten Arbeitsgruppe zu der auch der Thüringer Vize Jens Franke gehört, wurden wichtige Fragen der strategischen Ausrichtung und der damit verbundenen Finanzierung des Tischtennissportes beraten. Alle Vertreter waren sich einig, dass für die Optimierung des Tischtennissportes mehr finanzielle Mittel benötigt werden - vor allem, um die Mitgliedergewinnung und die Präsenz des Tischtennissportes zu verbessern. Sollte der DTTB eine neue und zusätzliche Form der Finanzierung finden, erwarten die drei Landesverbände eine bessere Berücksichtigung gerade der Landesverbände im Osten Deutschlands, um vor allem im Kinder- und Jugendbereich neue Maßnahmen initiieren zu können.


Die Vertreter der drei Landesverbände vereinbarten in ihren Gesprächen auch die Austragungsorte der nächsten gemeinsamen Mitteldeutschen Meisterschaften bis zur Saison 2022/23. Im Rotationsverfahren übernehmen alle beteiligten Landesverbände auch in den nächsten Jahren die Verantwortung für die Vorbereitung und Durchführung dieser sportlichen Höhepunkte.

Der TTTV-Präsident Uwe Schlütter informierte darüber hinaus über den Vorbereitungsstand der nationalen deutschen Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren über Pfingsten 2019 in Erfurt und bat die beiden Landesverbände aus Sachsen und Sachsen-Anhalt um personelle Unterstützung bei der Gewinnung von Schiedsrichtern. Die Situation im Schiedsrichterwesen ist in allen Landesverbänden zu einem Problem geworden und es bedarf überall großer Anstrengungen, die zentralen Wettkämpfe mit ausgebildeten Schiedsrichtern abzusichern. Wie man in diesem Bereich durch weiterführende Maßnahmen gemeinsam mit den Mitgliedsvereinen eine Verbesserung erreichen will, darüber hat die Runde ebenso diskutiert wie über die weitere Entwicklung des Kinder- und Jugendsportes und des Nachwuchsleistungssportes.

Aus Thüringen wurde der Vorschlag unterbreitet, ein gemeinsames Mitteldeutsches Tischtenniszentrum aufzubauen, in dem die besten und talentiertesten Nachwuchsathleten aus allen drei Landesverbänden zielgerichtet entwickelt werden. Es wurde vereinbart dieses Thema in den dafür zuständigen Gremien des jeweiligen Landesverbandes zu beraten und die Gespräche in absehbarer Zeit dazu erneut zu führen. Beschlossen wurde auch, die Zusammenarbeit im Bereich der Aus- und Fortbildung wieder zu intensivieren, um in den wichtigen Bereichen der Übungsleiterausbildung bzw. Fortbildung neue Impulse zu setzen. Weitere Themen der Beratung waren Maßnahmen im Zusammenhang mit der Sicherung zum Schutz der Kinder und Jugendlichen (Kindeswohl) und Maßnahmen zur Sicherung der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung die am 25. Mai 2018 in Kraft trat. Der Vizepräsident Sport des TTTV, Ralf Tresselt, informierte über den derzeitigen Stand der Beratungen im DTTB zur Einführung eines einheitlichen Spielsystems innerhalb des Deutschen Tischtennis-Bundes.

Abschließend vereinbarten die Vertreter der drei Landesverbände die Beratungen innerhalb der Region Mitteldeutschland auch zukünftig und regelmäßig fortzusetzen. Mindestens einmal pro Jahr will man sich treffen, um anstehende Fragen und Probleme zu beraten, Erfahrungen auszutauschen und die Zusammenarbeit zu intensivieren.

 

Landesvorrangliste Nachwuchs

 

Ergebnisse

Förderer des TTTV

Nachwuchsleistungssport

Wir versuchen Kinder und Jugendliche für den Tischtennissport zu begeistern - Förderung beginnt im Verein und wird über den Nachwuchsleistungssport des TTTV unterstützt. Erfahre hier interessantes über...

Das Landesleistungszentrum Erfurt

Die Nachwuchsförderung und Sportentwicklung

Aktuelle Ergebnisse/Nominierungen

andro RASANT


RASANT - High Tech Belagproduktion Made in Germany

© Thüringer Tischtennis-Verband e.V.

TTTV e.V. | Wirbacher Straße 10 | 07422 Bad Blankenburg | E-Mail: kontakt@tttv.info | Präsident: Uwe Schlütter

Öffnungszeiten Geschäftsstelle: Di + Do: 09.00-12.00 Uhr + 15.00-17.00 Uhr | Tel.: 036741 - 589060 | Fax: 036741 - 589061