Premiere beim 41. Internationalen Schiedsrichterturnier
Geschrieben von: Turnierleitung  |  Montag, den 24. August 2015 um 09:11 Uhr

Bad Blankenburg. Beim 41. Internationalen Schiedsrichterturnier gelang der Thüringer Auswahl überraschend erstmals der Turniersieg.

Bereits seit 1969 findet dieses Treffen jedes Jahr statt. Organisationsbedingt fiel es allerdings sechsmal aus. Am Wettbewerb sind traditionell 15 Verbände (Baden, Bayern, Hessen, Luxemburg, Österreich, Pfalz, Rheinhessen, Rheinland, Saarland, Sachsen, Schweiz, Südbaden,  Thüringen, Ungarn, Württemberg Hohenzollern) beteiligt. Alle Verbände stellen jeweils eine Sechser-Mannschaft aus selbst noch aktiv spielenden Tischtennis-Schiedsrichtern. Das Feld wird jeweils durch eine zweite Mannschaft des jeweiligen Gastgebers komplettiert. Leider fielen in diesem Jahr die Schweiz und Seriensieger Ungarn krankheitsbedingt aus, so dass bei der Eröffnung durch den Schulleiter der Landessportschule, Herrn Christian Müller und Turnierleiter Thomas Ullrich 15 Mannschaften (eine gemischte Mannschaft aus "überzähligen" Spielern) begrüßt werden konnten.

Dabei wurden die Grüße vom kurzfristig verhinderten Schirmherrn, Herrn Minister Holger Poppenhäger und dem Präsidenten des TTTV, Herrn Uwe Schlütter (Schuleinführung) an die rund 140 Teilnehmer überbracht. Besonders begrüßt wurden der Präsident des Deutschen Tischtennisbundes Michael Geiger und der Ressortleiter Schiedsrichter des DTTB, Markus Baisch, die beide anschließend selbst als Spieler aktiv waren.

Nach der Auslosung durch den Organisator des 2004 bereits einmal in Thüringen (Nordhausen) durchgeführten Turniers, Rüdiger Zelder spielten die Mannschaften zunächste eine Vorrunde in vier Gruppen im Modus "jeder gegen jeden". Für die jeweiligen Staffelersten ging es danach um die Plätze eins bis vier. Schon danach hatte das Thüringer Team den Vorjahresplatz (6.) verbessert. Im Halbfinale glückte ein hauchdünner 5:4-Sieg gegen den Mitfavoriten Sachsen. Als dann auch noch Vorjahresfinalist Hessen im Finale besiegt wurde, stand der erste Thüringer Sieg in der Geschichte der Treffen fest. Das Team Thüringen 1 in der Besetzung Quedenfeldt, Fehrle, Katrin Ripke, Bittrich, Ullrich, Erkenbrecher bezwang Hessens Auswahl im Endspiel mit 5:3.

Für den reibungslosen Turnierablauf sorgten neben dem Oberschiedsrichter Franz Klesen, im Organisationsteam Elke Schlegelmilch, Claudia Brade und der Geschäftsführer des TTTV Werner Fischer. Eine Busfahrt ins Thüringer Schiefergebirge für rund 40 Partner und Begleiter der Spieler rundete mit einem  gelungenen Abschlussabend das Turnier ab. Austragungsort im nächsten Jahr wird Chemnitz sein. "Die Vorbereitungen dafür laufen bereits jetzt", sagte Sachsens Kapitän Reinhard Bauer, der zum Organisationskomitee gehört.

Bilder, Resultate und weitere Informationen sind auf der vom Vizepräsidenten des TTTV Rene Wolf eingerichteten Sonderseite des ISRT zu finden ...

 

LM Nachwuchs 2017

 

Zu den Ergebnissen

Förderer des TTTV

Nachwuchsleistungssport

Wir versuchen Kinder und Jugendliche für den Tischtennissport zu begeistern - Förderung beginnt im Verein und wird über den Nachwuchsleistungssport des TTTV unterstützt. Erfahre hier interessantes über...

Das Landesleistungszentrum Erfurt

Die Nachwuchsförderung und Sportentwicklung

Aktuelle Ergebnisse/Nominierungen

andro RASANT


RASANT - High Tech Belagproduktion Made in Germany

© Thüringer Tischtennis-Verband e.V.

TTTV e.V. | Wirbacher Straße 10 | 07422 Bad Blankenburg | E-Mail: kontakt@tttv.info | Präsident: Uwe Schlütter

Öffnungszeiten Geschäftsstelle: Di + Do: 09.00-12.00 Uhr + 15.00-17.00 Uhr | Tel.: 036741 - 589060 | Fax: 036741 - 589061