2. Thüringer Schiedsrichter-TT-Turnier in Erfurt
Geschrieben von: Juliane Dorf-Leu  |  Dienstag, den 22. August 2017 um 19:28 Uhr

Bild 11 - SR Treffen 2017Voller sportlicher und engagierter Erfolg

Am Samstag, den 19 August 2017, fand das 2. Schiedsrichterturnier des TTTV statt. Austragender Verein war in diesem Jahr der ESV Lok Erfurt. Kurz nach 9:00 Uhr konnte der Abteilungsleiter des Vereins, Stephan Hußke, die Teilnehmer in der Halle begrüßen.

Er betonte in seiner kurzen Eröffnungsrede, dass Lok die Veranstaltung gerne übernommen hat und wünschte allen Teilnehmern viel Erfolg beim Turnier. Vor Spielstart freuten sich die Anwesenden auf ein zünftiges Frühstück.

Der Präsident des TTTV, Uwe Schlütter, hatte im Vorfeld bereits mitgeteilt, dass der TTTV sich an den Kosten für die Veranstaltung beteiligen würde. Alle anderen Kosten wurden vom ESV Lok übernommen. Den Teilnehmern entstanden dadurch keine Unkosten. Nicht unerwähnt sollte auch die Unterstützung des TTTV-Geschäftsführers, Werner Fischer, bleiben.

Nun zum sportlichen Teil der Veranstaltung. Das Turnier begann mit den Spielen im Einzel. Die vier Spieler mit dem besten QTTR Wert wurden in die Gruppen 1 – 4 gesetzt. Sieger der Gruppe 1 wurde ungeschlagen Sven Trautwein vor Steffen Wiegand. Beide waren damit für die Endrunde qualifiziert. Sieger in der Gruppe 2 wurde der Turnierfavorit Thomas Ullrich. Er gab aber etwas überraschend einen Satz gegen Jens Mantlik ab. Zweiter wurde in dieser Gruppe Thomas Thomae. Eine große Überraschung gab es in Gruppe 3. Hier konnte sich der an Pos. 1 gesetzte Altmeister Manfred Dittrich aus Jena nicht durchsetzen. Er unterlag bereits im ersten Spiel überraschend deutlich Franz Klesen, dem ungeschlagenen Sieger dieser Gruppe, mit 0:3. Um Platz 2 gab es einen harten Kampf. Alle 3 Spieler hatten am Ende 1:2 Spiele und das Satzverhältnis musste entscheiden. Hier hatte Jens Werkmeister das bessere Ende für sich. Im entscheidenden Spiel gegen Manfred Dittrich konnte er im 5. Satz einen 3:8 Rückstand aufholen und gewann noch mit 3:2. Den 3. Platz belegte Manfred Dittrich vor Jens Schneider, der in dieser Gruppe gegen Jens Werkmeister gewinnen konnte. Aber das bessere Satzverhältnis dieser 3 Spieler hatte nun mal Jens und er kam damit in die Endrunde. In der Gruppe 4 setzte sich Dieter Eschenbach aus Großbodungen sicher als Sieger durch. Im entscheidenden Spiel um Platz 2 und den damit verbundenen Platz in der Endrunde setzte sich Marius Ast knapp im 5. Satz mit 15:13 gegen Klaus Holland durch.Bild 12 - SR Treffen 2017

Ohne große Überraschung verlief das Viertelfinale. Lediglich Sven Trautwein musste einen 0:2 Rückstand gegen Thomas Thomae aufholen, um das Halbfinale zu erreichen. Im ersten Spiel des Halfinales setzte sich Thomas Ullrich klar mit 3:0 gegen Franz Klesen durch und auch Sven Trautwein gewann sicher mit 3:0 gegen Jens Werkmeister. Damit belegten gemeinsam Jens Werkmeister und Franz Klesen den 3. Platz, was bestätigte wie stark die Vorrundengruppe 3 war.

Im Endspiel standen sich auch die beiden Spieler mit dem besten QTTR gegenüber. Nach einem 1:1 Zwischenstand gewann Thomas Ullrich die beiden nächsten Sätze und wurde damit Sieger des Turniers. Sven Trautwein wehrte sich stark. So musste er die Sätze 3 und 4 äußerst knapp mit 9:11 und 10:12 abgeben. Er hatte in beiden Sätzen mehrere gute Möglichkeiten, um diese für sich zu entscheiden aber am Ende hatte Thomas Ullrich das bessere und auch etwas glücklichere Ende für sich.

Spannende Spiele gab es auch im Doppel. Hier wurden die im Einzel vorne platzierten Spieler mit denen der unteren Hälfte zusammengelost. Sieger wurde die Kombination Thomas Ullrich und Klaus Holland. Beide blieben ungeschlagen und gaben insgesamt nur 2 Sätze ab. Ausgeglichen verliefen die weiteren Partien. Mit 3:2 Spielen konnten sich Manfred Dittrich und Steffen Wiegand Platz 2 sichern. Drei Doppel hatten am Ende 2:3 Spiele und so musste das Satzverhältnis über die weiteren Platzierungen entscheiden. Platz 3 sicherten sich Dieter Eschenbach und Jens Mantlik. Sie hatten einen Satz mehr gewonnen als die Kombination Jens Werkmeister und Frank Schneider. Ebenfalls 2:3 Spiele hatten Sven Trautwein und Marius Ast. Aber hier reichte es nur zu Platz 5. Auf den 6. Platz kamen Thomas Thomae und Thomas Marks. Beide konnten ein Spiel gewinnen.

Bei der anschließenden Siegerehrung gab es für die Erstplatzierten Pokale und Sachpreise. Ein Dank an Karl-Heinz Baumgardt. Er leitete das Turnier ruhig und sicher. Bei einem kleinen Imbiss mit Würstchen und einigen Getränken wurde das Treffen beendet. Erfreulich die Tatsache, dass die beiden Internationalen Schiedsrichter des TTTV an diesem Turnier teilgenommen haben. Sven Trautwein und Steffen Wiegand haben beide die IU Lizenz (IU= international Umpire) und sind damit international unterwegs. Sven Trautwein war vor kurzem als Schiedsrichter bei der World Series in Kuwait und Doha im Einsatz und Steffen Wiegand war bei der China Open in Chengdu tätig. Außerdem waren beide als Schiedsrichter bei den letzten Weltmeisterschaften in Düsseldorf. Fazit: eine gelungene Veranstaltung und ein gut organisiertes Turnier mit sehr guten Spielen. Einziger Negativpunkt war die Teilnehmerzahl. Hier ist mit Sicherheit noch Luft nach oben.

Bereits jetzt wurde das Turnier für das nächste Jahr festgelegt. Es wird am Samstag, den 18. August 2018, in Creutzburg ausgetragen.

Text:  Franz Klesen

 

Förderer des TTTV

Nachwuchsleistungssport

Wir versuchen Kinder und Jugendliche für den Tischtennissport zu begeistern - Förderung beginnt im Verein und wird über den Nachwuchsleistungssport des TTTV unterstützt. Erfahre hier interessantes über...

Das Landesleistungszentrum Erfurt

Die Nachwuchsförderung und Sportentwicklung

Aktuelle Ergebnisse/Nominierungen

andro RASANT


RASANT - High Tech Belagproduktion Made in Germany

© Thüringer Tischtennis-Verband e.V.

TTTV e.V. | Wirbacher Straße 10 | 07422 Bad Blankenburg | E-Mail: kontakt@tttv.info | Präsident: Uwe Schlütter

Öffnungszeiten Geschäftsstelle: Di + Do: 09.00-12.00 Uhr + 15.00-17.00 Uhr | Tel.: 036741 - 589060 | Fax: 036741 - 589061