Aktuelle Nachrichten


Dämpfer für den TTTV beim DTTB TOP 48 Turnier der Jugend
Geschrieben von: TTTV  |  Montag, den 06. November 2017 um 08:14 Uhr

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" - so ganz nach dem Motto der bekannten Daily Soap verlief der dritte wichtige Wettkampf nach den Landesendranglisten. Beim "TOP 48 der Jugend", ausgetragen im hessischen Usingen, erreichten Margarita Tischenko (SV SCHOTT Jena) den 34. Platz, Leander Neudeck (TTZ SPONETA Erfurt) den 36. Platz und Timothy Franke (TTZ SPONETA Erfurt) den 40. Platz.

Die erzielten Ergebnisse dokumentieren zwar eine kleine Steigerung im Vergleich der letzten drei Jahre in der Jugend-Konkurrenz, jedoch zeigen die Ergebnisse, dass es weiterhin noch nicht gelingt, im Jugendbereich näher an die nationale Spitze heran zu rücken. Alle sind sich aber dessen bewusst und werden die kommende Zeit nutzen, um sich durch das Training und die Punktspiele in einer besseren Form zu präsentieren.  

 
DTTB TOP 48 U15: Gute Ergebnisse
Geschrieben von: TTTV  |  Sonntag, den 22. Oktober 2017 um 04:48 Uhr

Foto DTTB TOP 48 U15 2017.20.-22.10.2017Es war der zweite wichtige Wettkampf nach den Landesendranglisten außerhalb Thüringens in dieser noch jungen Saison und die vier vom TTTV Leistungssportausschuss nominierten Spieler / -innen zeigten durchweg gute Leistungen. Nach dem Mitteldeutschen Ranglistenturnier U13 im September stand am vergangenden Wochenende das erste nationale Bundesranglistenturnier DTTB TOP 48 der Schüler / -innen (Jahrgänge 2003 und jünger) im rheinland-pfälzischen Westerburg auf dem Programm. 

Katharina Bondarenko-Getz (SV SCHOTT Jena) platzierte sich nicht einmal ein Jahr nach ihrer langen dreimonatigen Pause aufgrund ihrer schweren Schulterverletzung auf den vierten Platz. Die Erfurter Sportgymnasistin besiegte auf dem Weg dorthin u.a. drei Abwehrspielerinnen und das aufstrebende Talent Annett Kaufmann aus Baden-Württemberg. Erst im Halbfinale musste sie sich nach einem guten Spiel mit 1-3 Sätzen gegen Naomi Pranjkovic (2.) aus Bayern geschlagen geben. "Naomi hat das Spiel verdient gewonnen, konnte druckvoller und platzierter agieren, aber wir werden beim nächsten Aufeinandertreffen eine Lösung dafür gefunden haben - ganz sicher", so die kurze und zugleich optimistische Analyse von TTTV Landestrainer Frank Schulz.

Die beiden Jungs im Trikot des TTTV konnten bei ihrer ersten Teilnahme bei einem DTTB TOP 48 Turnier auf Anhieb mithalten. Alexander Mrowka (SV SCHOTT Jena) auf Rang 25 und Vincent Kazuch (TTZ SPONETA Erfurt) mit Platz 28 landeten im Mittelfeld der Konkurrenz. Alex konnte sich von Spiel zu Spiel vorallem spielerisch steigern, indem er es verstand tischnäher und druckvoller zu spielen. Vincent hat sich nicht versteckt und konnte sich als zwei Jahre jüngerer B-Schüler vor einigen Konkurrenten seiner Altersklasse (2005), u.a. den Mitteldeutschen Ranglistensieger Nadeem Alwan aus Sachsen (38.), platzieren.

Lilian Nicodemus (Post SV Mühlhausen) landete zwar "nur" auf dem hinteren 41. Platz, jedoch hatte sie zwei Mal großes Pech. In der ersten Gruppenphase fehlte ihr mit einem Spielverhältnis von 2-3 Siegen ein einziger Satz für Platz drei und die Platzierungsrunde 17-32. Als Gruppenfünfte rutschte sie so in die Platzierungsrunde 33-48 und hatte auch in der zweiten Gruppenphase aufgrund wieder von Sätzen wenig Glück. Am Ende erzielte sie noch zwei souveräne Siege.        

"Ich freue mich sehr für unsere Spieler / -innen, das sie sich für ihre gute Saisonvorbereitung belohnen konnten. Sie haben dafür sehr hart gearbeitet und tuen dies in jedem Training. Lili beziehe ich darin ausdrücklich mit ein. Pech gehört auch zu diesem Sport, aber als Sportler steht man immer wieder auf und sie weiß, wie dieses Turnier hätte verlaufen können. Insgesamt scheint es, als bekämen wir so langsam stetig Zugriff auf die nationale Konkurrenz - auch in der Breite -, vor allem auch im männlichen Bereich. Da auch die Konkurrenz nicht schläft, gilt es aber in jeder Trainingseinheit und bei jedem Trainingslager noch eine Schippe mehr draufzulegen!", so Schulz.

Ein großes Dankeschön gilt Michael Günzel vom Bezirksstützpunktverein Post SV Mühlhausen, der zusammen mit Landestrainer Frank Schulz die Betreuung der vier TTTV-Sportler / -innen an diesem Wochenende übernahm.

 
Stanislaw Bondarenko mit der Trainerförderung 2017 der Stiftung Thüringer Sporthilfe ausgezeichnet
Geschrieben von: TTTV  |  Freitag, den 20. Oktober 2017 um 06:51 Uhr

Trainerförderung 2017-1Stanislaw Bondarenko vom TTV Hydro Nordhausen wurde am gestrigen Abend in einem feierlichen Rahmen eine besondere Ehre zuteil. Er erhielt neben Trainerkollegen anderer Sportarten von der Stiftung Thüringer Sporthilfe die Auszeichnung der Trainerförderung 2017.

Die Ehrungsveranstaltung fand auf der Leuchtenburg in Kahla bei Jena statt.

In der Laudatio von Landestrainer Frank Schulz hob dieser insbesondere Bondarenkos herausragenden Leistungen bei der individuellen Entwicklung von Spieler / -innen und bei der Zusammenarbeit mit dem Thüringer Tischtennis-Verband hervor. Seine Enkelin Katharina Bondarenko-Getz und Laurenz Fehling formte er maßgeblich zu Bundeskadern (DTTB Talentkader bzw. DBS C-Kader) und verhalf ihnen zu internationalen Einsätzen im Trikot der Deutschen Nationalmannschaft (EURO Mini-Champs, 6-Nationen-Turnier bzw. Weltranglistenturnier in Rumänien). An der Entwicklung von Margarita Tischenko war er ebenfalls maßgeblich beteiligt. Alle drei genannten Spieler / -innen  delegierte er an das Sportgymnasium "Pierre-de-Coubertin" in Erfurt,damit der nächste Entwicklungsschritt erfolgen konnte bzw. kann.

Herzlichen Glückwunsch im Namen des gesamten TTTV an Stanislaw Bondarenko!

 
Deutschlandpokalturnier der Tischtennis-Rollstuhlsportler
Geschrieben von: Juliane Dorf-Leu  |  Dienstag, den 10. Oktober 2017 um 19:39 Uhr

Wettkampfvorschau für Bad Blankenburg am Samstag, dem 14. Oktober 2017

Unbenannt

Nach den Deutschen Meisterschaften im April 2017 gastieren am Wochenende die Tischtennisspieler des Deutschen Rollstuhlsportverbandes erneut in der Sportschule in Bad Blankenburg zum Deutschlandpokalturnier. Rund 60 Teilnehmer aus dem Inland und dem benachbarten Ausland nehmen an dieser Breitensportveranstaltung teil, bei der in den vier Leistungsklassen A, B, C und N(Neulinge) um Pokale und Punkte gekämpft wird. Über 300 Spiele werden am Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr an 15 Tischen in der Guts-Muths-Halle ausgetragen. Bad Blankenburg ist nach Fulda(Hessen) und Köln(NRW) die dritte Station der Serie; weitere Turniere folgen in Lobbach(Baden) und in Rheinsberg(Brandenburg), wo am Ende traditionell die Sieger der Deutschlandpokalserie gekürt werden.

Der Thüringer Tischtennis-Verband e.V. ist nunmehr zum 11. Mal in Folge Gastgeber und Ausrichter dieser Turnierserie.

Die Teilnehmerliste gibt es hier zum Download.

 

 
Nachtrag: Niedersachsen Grand Prix
Geschrieben von: Andreas Wenzel  |  Samstag, den 07. Oktober 2017 um 19:48 Uhr

IMG-20170919-WA0005

Solider 6. Platz für den TTTV 

Am Wochenende des 16./17. September 2017 standen für die von der Thüringer Landesendrangliste Top 10 freigestellten Spielerinnen und Spieler, Katharina Bondarenko-Getz (SV SCHOTT Jena), Margarita Tischenko (ebenfalls SV SCHOTT Jena), Luca Sukau (TSV 1891 Breitenworbis), Vincent Kazuch (TTZ Sponeta Erfurt) und Nico Müller (TTC HS Schwarza e.V.) der Niedersachsen Grand Prix in Rinteln auf dem Programm.

Katharina konnte in ihrer Altersklasse voll überzeugen, und trotzdem sie am Sonntag gesundheitlich angeschlagen war, ihre Konkurrenz dominieren. Sie verlor im gesamten Turnierverlauf lediglich zwei Sätze und beendete das Turnier bei den B-Schülerinnen als Siegerin. Margarita hatte hingegen etwas Pech in mehreren Spielen - sie verlor drei Spiele im fünften Satz. Insgesamt errang sie in bei den A-Schülerinnen einen guten 6. Rang und viele wertvolle Erkenntnisse für ihr Spielsystem, die sie dann hoffentlich beim Bundesranglistenturnier DTTB Top 48 berücksichtigt und umsetzen kann. In der Altersklasse der B-Schüler waren Vincent und Luca im Trikot des TTTV für den Verband an die Tische gegangen. Sie überzeugten mit ihrer sehr professionellen Einstellung und gaben sich in keiner Situation auf. Sie konnten dieses Turnier optimal als Vorbereitung für die Mitteldeutsche Rangliste nutzen. Am Ende landete Vincent auf dem 16. und Luca auf dem 20. Platz. Nico Müller startete in der A-Schülerkonkurrenz. Er hatte sich durch seine clevere und abgezockte Spielweise einen sehr guten 6. Rang erkämpft. Von seinen gesammelten Eindrücken und Erfahrungen wird Nico auch in den nächsten Turnieren für den TTTV und auf Vereinsebene profitieren sowie seine spielerischen Fähigkeiten weiter ausbauen zu wissen.

In der Gesamtwertung des Niedersachen Grand Prix´s erreichte der TTTV einen guten 6. Platz vor den Teams z.B. aus Dänemark oder Luxemburg. Die Abschlussbesprechung, geführt vom Landestrainier Frank Schulz, motiviert die Athleteninnen und Athlethen hoffentlich noch einmal mehr in den nächsten Trainingseinheiten vor den nationalen Turnieren, bei den entsprechenden Vereinen bzw. Stützpunkten Gas zu geben und jede Trainingsmöglichkeit voll auszuschöpfen.

Text und Bilder: Andreas Wenzel (FSJler des TTTV)

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 52

LM Nachwuchs 2017

 

Zu den Ergebnissen

Förderer des TTTV

Nachwuchsleistungssport

Wir versuchen Kinder und Jugendliche für den Tischtennissport zu begeistern - Förderung beginnt im Verein und wird über den Nachwuchsleistungssport des TTTV unterstützt. Erfahre hier interessantes über...

Das Landesleistungszentrum Erfurt

Die Nachwuchsförderung und Sportentwicklung

Aktuelle Ergebnisse/Nominierungen

andro RASANT


RASANT - High Tech Belagproduktion Made in Germany

© Thüringer Tischtennis-Verband e.V.

TTTV e.V. | Wirbacher Straße 10 | 07422 Bad Blankenburg | E-Mail: kontakt@tttv.info | Präsident: Uwe Schlütter

Öffnungszeiten Geschäftsstelle: Di + Do: 09.00-12.00 Uhr + 15.00-17.00 Uhr | Tel.: 036741 - 589060 | Fax: 036741 - 589061