Trau Dich – Engagier Dich im Thüringer Juniorteam!

Für den Tischtennissport. Für Dich.

DTTB YoungStars Logo FINAL-Juniorteam tttv blauUnter dem Motto „trau dich. engagier dich“ gründete sich im Jahr 2004 das bundesweit agierende Juniorteam der Deutschen Tischtennisjugend, um den Bekanntheits- und Imagewert des Tischtennissports zu steigern. Um auch Thüringer Tischtennistalente zu finden und natürlich zu fördern, seid ihr gefragt: Gesucht werden Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren, die sich im Thüringer Juniorteam für den Tischtennissport in unserem wunderschönen Freistaat einsetzen möchten. Die Arbeit ist freiwillig und eigenständig. Das Juniorteam plant und realisiert selbstständig Projekte und wird dabei stets durch den Thüringer Tischtennisverband (TTTV) unterstützt und begleitet. Gemeinsam wollen wir eigene Ideen einbringen und umsetzen, neue Leute und Erfahrungen kennen lernen und soziale Kompetenzen stärken. Es geht immer darum, gemeinsam etwas zu bewegen, den Kindern und Jugendlichen den Tischtennissport näher zu bringen und deren Wünsche und Vorstellungen zu verwirklichen. Seid ihr neugierig geworden? – Dann schreibt eine E-Mail an die Koordinatoren des Thüringer Juniorteams, die sich freuen, Euch zur Auftakt- und Gründungsveranstaltung am Ende des Jahres einladen zu dürfen.

  

Euer Ansprechpartner beim TTTV-Juniorteam:

Sebastian Petermann, Vizepräsident Kinder und Jugend beim Thüringer Tischtennisverband (TTTV),

Annika Wünsche, Ansprechpartnerin Gründung

E-Mail: juniorteam@tttv.info


 

 
TTTV Stützpunktvergleichs-Wettkampf der B- und C-Schüler / -innen
Geschrieben von: TTTV Leistungssportausschuss  |  Freitag, den 08. Dezember 2017 um 05:16 Uhr

Am übernächsten Samstag, den 16. Dezember 2017, findet am TTTV Landesleistungszentrum in der Turnhalle des Erfurter Sportgymnasiums noch einmal ein letzter Wettkampf mit dem TTTV Stützpunktevergleichs-Wettkampf der besten B- und C-Schüler / -innen aus Thüringen statt, bevor es in die Weihnachtsferien geht: 

Der TTTV hat seine vier ausgezeichneten Bezirksstützpunktvereine Post SV Mühlhausen (Nord), Post SV Zeulenroda und SV SCHOTT Jena (beide Ost) und den TTC HS Schwarza e.V. (Süd) sowie zwei weitere regionale Mannschaften (Region Süden und Region Erfurt) eingeladen.--> Ausschreibung <--

Eine Mannschaft besteht jeweils aus vier Teilnehmern, wovon mindestens zwei Teilnehmer / -innen C-Schüler / -innen (Stichtag: 01.01.2007 und jünger) sind. Die weiteren zwei Spieler / -innen dürfen maximal B-Schüler / -innen sein (Stichtag: 01.01.2005). Jedes Team muss darüber hinaus mindestens ein Mädchen in einem der genannten Jahrgänge melden. Schließlich muss sich ein Team aus mindestens zwei unterschiedlichen Vereinen zusammensetzen, damit der Sinn eines Stützpunktes auch zum Tragen kommt.

Inhaltlich geht es um einen kombinierten Wettkampf aus sportmotorischen Tests und einem anschließenden reinen Tischtennis Wettkampf. Koordinative und athletische Fähigkeiten werden daher genauso gefragt sein wie tischtennis-spezische Fähigkeiten.

Die jeweiligen Auswahlmannschaften werden von ihren Verantwortlichen zu dem Wettkampf nominiert und eingeladen. Die Organisation dieses Wettkampfes obliegt dem TTTV Leistungssportausschuss, federführend wird der FSJler des TTTV Andreas Wenzel die Leitung und Durchführung übernehmen.

Wir wünschen allen Teilnehmern / -innen viel Spaß und den erhofften Erfolg!

 
Landesmeisterschaften Nachwuchs 2017
Geschrieben von: TTTV  |  Sonntag, den 03. Dezember 2017 um 05:18 Uhr

Ergebnisübersicht

Weiterlesen...
 
DTTB TOP 24: Katharina etabliert sich in der deutschen Spitze
Geschrieben von: TTTV  |  Montag, den 27. November 2017 um 06:07 Uhr

Katharina Bondarenko-Getz, die seit dieser Saison für den SV SCHOTT Jena in der Regionalliga an den Start geht und am Sportgymnasium in Erfurt ausgebildet wird, bestätigte beim DTTB Bundesranglistenturnier TOP 24 der besten 24 Schülerinnen von Deutschland am Wochenende in Neckarsulm mit dem 5. Platz ihren vierten Platz vom DTTB TOP 48 Turnier fünf Wochen zuvor. Damit qualifizierte sich Katharina für das DTTB Bundesranglistenfinale TOP 12 im Februar 2018 sowie für die Deutschen Schülerinnen-Meisterschaften im März 2018.

Potrait Katharina Bondarenko-GetzDie letzten Wochen im November waren nicht leicht für die gebürtige Ukrainerin. Nach dem erfolgreichen TOP 48 wurde sie vom DTTB erst für die Schülerinnen-Nationalmannschaft für das Turnier in Bratislava nominiert. Im Anschluss daran absolvierte sie einen siebentägigen Bundeskaderlehrgang beim DTTB. Parallel dazu arbeitete sie die Hausaufgaben ihrer Lehrer über eine spezielle Lernplattform der Schule ab, die auf dem Sportgymnasium gezielt für junge Leistungssportler / -innen geschaffen wurde.

Der Start in das TOP 24 am Samstag verlief recht holprig. Die 13-Jährige unterlag überraschend zum Auftakt der Niedersächsin Mia Griesel mit 1-3 Sätzen. Danach steigerte sich Katharina von Spiel zu Spiel und lieferte gegen die spätere Turnier-Dritte Ayumu Tsusui (Hessen) mit 11:4, 11:3 und 11:4 ihr bestes Spiel des Wochenendes ab. Leider unterlag sie im letzten Gruppenspiel der Abwehrspielerin Felicia Behringer (Baden-Württemberg) knapp mit 9:11 mit Entscheidungssatz. Damit verpasste sie die Endrunde der Plätze 1-12 und musste sich mühsam durch das Mittelfeld der Plätze 5-20 hindurchkämpfen. Sie ließ daraufhin vier Siege folgen (3-0, 3-1, 3-1 und 3-1) und sicherte sich so den noch bestenfalls möglichen Platz fünf.

"Das war vor allem mental eine ganz große Leistung von Kata und sie hat Stärke bewiesen! Sie hat nun die beiden Qualifikationsturniere TOP 48 und TOP 24 mit Platz vier und Platz fünf sowie mit einer Bilanz von jeweils 7-2 Siegen überstanden und weiß was sie kann, aber genauso, woran sie weiter sehr hart arbeiten muss. Da gibt es eine Menge an Baustellen und Schwachstellen, die wir zusammen angehen müssen. Unsere Saisonplanung und das Training waren von vorneherein auf die Qualifikation zum DTTB TOP 12 Bundesranglistenfinale und den Deutschen Meisterschaften ausgelegt. Da gilt es dann sich zu beweisen und bestenfalls für die Europameisterschaften zu empfehlen. Andererseits hat das TOP 24 auch gezeigt, dass Spieler, die beim TOP 48 vorne waren, beim TOP 24 nach hinten gerutscht sind. Es ist alles kein Selbstläufer, auch wenn es manchmal den Anschein hat. Es zeigt uns im Trainerteam, dass wir sehr vernünftig, durchdacht und langfristig orientiert arbeiten müssen, um insgesamt erfolgreich zu sein", so das Fazit des TTTV Landestrainers Frank Schulz.

In dieser Woche steht für Achtklässlerin Katharina Physiotherapie, Regeneration und leichtes Technik-Training an, vor allem aber die Konzentration auf die letzten Schulwochen bis zum Beginn der Weihnachtsferien. Vom 15.-18. Dezember 2017 wird sie dann noch einmal für den TTTV bei einem internationalen Wettkampf im englischen Bath an den Start gehen.

 
Regieboxen Mini-Meisterschaften und Wechselanträge
Geschrieben von: Werner Fischer  |  Dienstag, den 07. November 2017 um 12:50 Uhr

Aus gegebenen Anlass weist die Geschäftsstelle darauf hin, dass die Bestellung der Regieboxen für die OE Mini-Meisterschaften grundsätzlich über die entsprechenden Funktionen in clickTT zu erfolgen hat. Eine Kurzanleitung für Vereinsadministratoren UND Interessenten ohne Zugangsberechtigung für clickTT ist als Download abrufbar:   >> Anleitung Onlinebestellung Regieboxen

Wechselanträge sind ebenfalls durch Vereinsadministratoren in clickTT einzupflegen. Ein postalischer Versand ist NICHT vorzunehmen. Bitte auch Handbuch für Vereine Punkt 4.4 beachten! Bei technischen Problemen bitte Termin für Hotlinehilfe durch die Geschäftsstelle rechtzeitig vereinbaren.

 
Dämpfer für den TTTV beim DTTB TOP 48 Turnier der Jugend
Geschrieben von: TTTV  |  Montag, den 06. November 2017 um 08:14 Uhr

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" - so ganz nach dem Motto der bekannten Daily Soap verlief der dritte wichtige Wettkampf nach den Landesendranglisten. Beim "TOP 48 der Jugend", ausgetragen im hessischen Usingen, erreichten Margarita Tischenko (SV SCHOTT Jena) den 34. Platz, Leander Neudeck (TTZ SPONETA Erfurt) den 36. Platz und Timothy Franke (TTZ SPONETA Erfurt) den 40. Platz.

Die erzielten Ergebnisse dokumentieren zwar eine kleine Steigerung im Vergleich der letzten drei Jahre in der Jugend-Konkurrenz, jedoch zeigen die Ergebnisse, dass es weiterhin noch nicht gelingt, im Jugendbereich näher an die nationale Spitze heran zu rücken. Alle sind sich aber dessen bewusst und werden die kommende Zeit nutzen, um sich durch das Training und die Punktspiele in einer besseren Form zu präsentieren.  

 
Vom TTTV organisierte Weiterbildungsveranstaltung war voller Erfolg | Sportlehrer für den Tischtennissport begeistert
Geschrieben von: TTTV  |  Montag, den 06. November 2017 um 08:50 Uhr

TischtennistheorieAm Donnerstag, den 26. Oktober 2017 (15:30 bis 17:30 Uhr), organisierte der TTTV im Rahmen einer Arbeitsberatung für Fachberater und Fachleiter Sport sowie Fachberater schulsportliche Wettbewerb und Schulsportkoordination eine Weiterbildungsveranstaltung, um Lehrer für den Tischtennissport zu begeistern.

„Unsere Weiterbildungsveranstaltung war ein voller Erfolg! Ziel unseres Engagement war es, Lehrer zu befähigen, die Sportart Tischtennis im Sportunterricht zu lehren und im außerunterrichtlichen Bereich zu nutzen. Ich denke das haben wir geschafft“, erklärt Breiten- und Schulsportwart Hans Dieter Dömming. Über 50 Lehrerinnen und Lehrer nahmen am Angebot des Thüringer Tischtennisverbandes (TTTV) teil. Inhaltlich vermittelten die Tischtennisexperten alles rund um die so beliebte Sportart: welche Bedeutung der Tischtennissport für die Persönlichkeitsentwicklung hat, welche Möglichkeiten sich ergeben, wie Tischtennis richtig funktioniert, welche Fähigkeiten bei Kindern und Jugendlichen geschult werden. Die auf Fachberater, Fachleiter und schulsportliche Koordinatoren aus Grundschule, Regelschule und Gymnasien abgestimmte Veranstaltung in der Turnhalle der Landessportschule Bad Blankenburg hatte zudem einen hohen Praxisanteil.

Tischtennis Praxis„Alles in allem war es eine runde Sache, die wir gern wiederholen möchten - um den Tischtennissport in Thüringen bekannter zu machen, aber auch um ihn in die Schulen unseres Freistaats zu holen“, so Dömming, der ergänzt: „Besonders positiv war, dass die Sportpädagogen mit hohem Engagement die praktischen Teile zur Gewöhnung an Schläger und Ball, zur Technikausbildung in spielerischer Form und die vielen wettkampfnahen Anwendungen übten und mit Freude bei der Sache waren. Immer wieder staunten die Fachlehrer über die vielen Möglichkeiten, die der Tischtennissport bietet, die Schüler zu begeistern und dies nicht nur unter optimalen materiellen Voraussetzungen, sondern auch mit wenigen Tischen. Wenn die Multiplikatoren dies auf die Sportlehrer Thüringens übertragen, kann der Tischtennissport an den Schulen fest integriert werden. Wir rechnen mit einer Wiederholung dieses Angebotes und sind bereits in Gesprächen.“

Allen an der Vorbereitung und Durchführung beteiligten Tischtennisexperten, Trainern und Betreuern einen herzlichen Dank von Seiten des TTTV!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 58

LM Nachwuchs 2017

 

Zu den Ergebnissen

Förderer des TTTV

Nachwuchsleistungssport

Wir versuchen Kinder und Jugendliche für den Tischtennissport zu begeistern - Förderung beginnt im Verein und wird über den Nachwuchsleistungssport des TTTV unterstützt. Erfahre hier interessantes über...

Das Landesleistungszentrum Erfurt

Die Nachwuchsförderung und Sportentwicklung

Aktuelle Ergebnisse/Nominierungen

© Thüringer Tischtennis-Verband e.V.

TTTV e.V. | Wirbacher Straße 10 | 07422 Bad Blankenburg | E-Mail: kontakt@tttv.info | Präsident: Uwe Schlütter

Öffnungszeiten Geschäftsstelle: Di + Do: 09.00-12.00 Uhr + 15.00-17.00 Uhr | Tel.: 036741 - 589060 | Fax: 036741 - 589061